Friederisiko.de

Site search

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Deutsche Sehenswürdigkeiten

Deutsche Sehenswürdigkeiten: Zeitzeugen der Geschichte

Die Deutsche Kultur ist geprägt durch seine Geschichte. Zeitzeugen bleiben die Sehenswürdigkeiten, die aus der geschichtlichen Epoche erzählen. Die Reste der Berliner Mauer sind ein Beispiel dafür, dass es einmal ein geteiltes Deutschland gab. Der Westen und der Osten wurden 1990 in der Wiedervereinigung zusammengebracht. Davor bestand Deutschland aus zwei Staaten.

Des Weiteren ist der Nationalsozialismus in der Deutschen Kultur ein Thema, was nicht immer einfach zu verdauen ist. Deutschlands Identität hängt mit der Epoche zusammen, in der Hitler an der Macht war. Er wurde 1933 zum Reichskanzler und regierte das Land mit einer gewaltigen Politik bis er 1945 seinen Kampf aufgab. Das Holocaust-Denkmal für die jüdischen Opfer in Berlin, viele Museen und erhaltene Konzentrationslager arbeiten diese Zeit der Geschichte Deutschlands auf.

Deutschland steht aber auch für das „Volk der Dichter und Denker“. In der Zeit der Deutschen Klassik war das Land für seine Dichter, Philosophen und Schriftsteller bekannt. Ihre Werke sind bis heute noch wichtige Meilensteine in der deutschen Literaturgeschichte und sorgen dafür, dass weltweit die Deutschen als ein sehr gebildetes Volk angesehen werden. Namen wie Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schlegel oder Friedrich Schiller sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Weimar ist das kreative Zentrum zu dieser Zeit und bietet auch heute noch jede Menge Sehenswürdigkeiten, die Einblicke in die Deutsche Literaturgeschichte geben.

Im Norden Deutschlands liegt das Tor zur Welt: Der Hamburger und Bremer Hafen sind heute noch angesteuerte Ziele für Frachtschiffe aus aller Welt. Der Import und Export läuft über die dort ansässige Infrastruktur. Der Hamburger Hafen ist der drittgrößte Hafen in Europa. Vor ihm liegen die Häfen von Amsterdam und Rotterdam. Seinen geschichtlichen Ursprung hat er im 9. Jahrhundert. Seit diesem Jahrhundert ist Deutschland über Schiffe mit der Welt verbunden und konnte sich zur Zeit der Weimarer Republik seinen Ruf als solide Wirtschafts- und Industriemacht aufbauen. Natürlich hat sich seit dieser Zeit viel getan und die moderne Technik hat den Hamburger Hafen zu einem voll automatisierten Wirtschaftszweig entwickeln lassen.