Friederisiko.de

Site search

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Blick auf Deutschland

Deutschland und seine Kultur: Wesensarten in den Regionen

Sowie jede Region sich durch ihre Küche unterscheidet, sollen auch die Wesensarten in den unterschiedlichen Regionen anders sein. Die Rheinländer sind bekannt für ihre Feierlaune und ihr offenes Wesen. Der Norddeutsche steht für einen eher zurückhaltenden Typen. Die Berliner sind bekannt für ihre „Berliner Schnauze“, was so viel heißt, dass sie offen ihre Meinung sagen. Die Menschen im Siegerland sollen geizig sein und die Bayern ein eher konservatives Volk.

Fest steht: Die Menschen lassen sich nicht über einen Kamm scheren und man wird natürlich in Bayern Menschen finden, die offen sind und keine konservative Haltung haben. Dennoch halten sich solche Stereotypen. Bei Umfragen schneiden die Deutschen als zuverlässig, umgänglich und gesellig. Bei den Niederländern gelten die Deutschen als nett und freundlich. Bei den Österreichern haben Umfragen ergeben, dass etwa 8 Prozent der Befragten, zugegeben hat, dass er die Deutschen nicht mag. In Russland sind es 8 Prozent der Befragten, die die Deutschen mögen. In Italien führte die Umfrage zum Ergebnis, dass die Italiener die Deutschen gerne in Zusammenhang mit Hitler und den Nazis bringen.

Die Umfrage zeigt, dass sich Vorurteile und Stereotypen durchsetzen und bei den Leuten verfestigen. Dazu tragen vor allem die Medien, aber auch Kinofilme bei. Ein einheitliches Bild der Wesensarten der Deutschen gibt es nicht, so wie es kein einheitliches Bild der Schweizer, Franzosen oder in Chinesen in Deutschland geben würde. Am besten macht sich jeder sein eigenes Bild.